Harald Keitsch

Goldschmiedemeister
 

FBZ Ahlen

Filigran-Technik

Filigran lat. Filum = Faden und 
granum = Korn, Zierschmuck aus feinem Gold- und Silberdraht, aufgelötet oder ein kunstvolles Geflecht in durchbrochenem Stil.
 
Das Filigran kam schon in Troja vor, dann vor allem bei den Etruskern.
Wollen Sie den Etruskern nacheifern mit filigranem Schmuck durch Ihre persönliche ornamentale Neu-Gestaltung?
Für Goldschmiede eine Gestaltungsnische, die natürlich die Beherrschung der Filigran-Techniken voraussetzt.
 
Die Eigenanfertigung an Filigranschmuck in Edelmetall auch in Verbindung mit Edelsteinen schafft Ihnen die Möglichkeit, sich gegenüber dem Mitanbieter sichtbar abzuheben.
 
In Ahlen im Fortbildungszentrum können Sie in einem Seminar Filigranschmuck entwerfen und denselben unter Anleitung von Goldschmiedemeister Harald Keitsch ausführen. Selbstverständlich findet auch die Materialvorbereitung von dünnstem Draht, das Wickeln und Auflöten der gestalteten Ornamente bis zur Endfertigung des Filigranschmucks statt.
 
Ziel dieses Seminars ist es, die alte Technik des Filigranschmuckmachens mit einer über tausendjährigen Tradition zu bewahren und mit der eigenen Gestaltung dem Kunden etwas Filigranes aus dem Bereich der Goldschmiedekunst zu bieten.
 
Wenn Sie für sich, für Ihre Kunden, mit einem neuen attraktiven Filigran-Schmuck-Angebot aufwarten wollen, kommen Sie zu diesem 3-Tage-Wochenendseminar nach Ahlen.


Termine:
Fr., 29.03. - So., 31.03.2019Seminarplatz buchen

Beginn: Erster Tag ca. 09.00 Uhr
Ende: Letzter Tag ca. 15.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 390