Matthias Lehr

geb.: 1972

Ausbildung zum Goldschmied in
Firma Grewenig, Saarbrücken
Studium an der Akademie der bildenden Künste, Nürnberg – Schmuck und Gerät
Ernennung zum Meisterschüler
Seit 2001 eigene Werkstatt in Nürnberg Er richtet seither sein Augenmerk auf die Erforschung und Anwendung vergangener und selten gewordener Techniken der Edelmetallverarbeitung.

 

 

FBZ Ahlen

Bronzeguss

Goldschmiedehandwerk - Kúnsthandwerk.

Die künstlerisch vom Goldschmied gestaltete und gefertigte Kleinplastik als Erweiterung Ihres Angebots oder nur zur eigenen Verwirklichung.
Kleinplastik nur so zur Dekoration oder als Gebrauchsgegenstand.
Ob nur Objekt, Gürtelschließe oder mal anders gestalteter Schmuck.
Jeder Teilnehmer kann sich ausleben und vom Dozenten angeleitet einen oder mehrere Entwürfe bis zur Fertigstellung umsetzen.
Inhalte sind das Erstellen der Modelle z.B. in Wachs und das Abformen in speziellem Sand.
Das Anmischen und Nutzen von traditionellem wassergebundenem Gießsand oder die Nutzung anderer Einbettmasse unter Berücksichtigung der Formgeometrie wird erklärt und gezeigt.

In diesem Seminar erlernen und erleben Sie das Bronzegießen in Sandformen und als Wachsausschmelzverfahren.
Dazu gehört das Zusammenstellen und Schmelzen der Legierung, der Guss, Versäubern, Retuschieren und Patinieren
Sie erhalten ein Handout mit Bezugsquellenangabe der Ausgangsrohstoffe.

Der Bau eines eigenen Schmelzofens und Zubehörs wird anhand der im Kurs eingesetzten Gerätschaften erklärt.

Benötigte Werkzeuge/Materialien:

Pro Guss (es sind mehrere möglich) und Teilnehmer ist ein Objekt mit Endgewicht von ca. 350 - 400 g Bronze realisierbar.
(Sondergrößen nach Absprache mit den Teilnehmern untereinander)

Material kann vom Dozenten nach Bedarf erworben werden.
Abrechnung des Materials nach Verbrauch am Ende mit dem Kursleiter. ( ca. 40 Euro / Kg)

Zusätzliche Informationen:

Die Teilnehmerzahl ist auf sechs begrenzt.


Termine:
Mo., 15.10. - Do., 18.10.2018Seminarplatz buchen

Beginn: Erster Tag ca. 09.00 Uhr
Ende: Letzter Tag ca. 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 420