Gerd Falk

2001-2007 Studium des Integrierten Produktdesigns an der Hochschule Coburg
2006-2007 Universität Stuttgart, Institut für Flugzeugbau Forschung zum
Thema: »Licht aus Textilien«: Entwicklung eines extrem leichten, flexibel einsetzbaren Lichtobjekts mit Hilfe von Carbonfasern
Seit 2007 Designer im Textiltechnikum des Institut für Flugzeugbau
Arbeitsfelder: Entwicklung neuer Aushärteverfahren für Faserverbundwerkstoffe, Prozessverbesserung, Gestaltung und Entwicklung von CFK-Objekten
Seit 2012 Management des Spitzenclusters MAI-Carbon Geschäftsführer der innfa GmbH Design und Entwicklung von exklusiven Carbon-Leichtbauteilen, z.B, lichttechnische Anwendungen oder hochwertige Befestigungssysteme

FBZ Ahlen

Carbonverarbeitung

Faserverbundstrukturen bieten enorme Möglichkeiten für die Gestaltung zukünftiger Gegenstände und Bauwerke.

Die Carbonfaser ist dabei die festeste Faser, über die wir derzeit industriell verfügen.
Carbonfaserverstärkte Kunststoffe, kurz CFK, spielen in industriellen Anwendungen eine immer größere Rolle.

Dabei findet Carbon nicht nur in den Leichtbautechnologien ein breites Anwendungsfeld – auch bei Investitionsgütern, Schmuck,
Accessoires und in der Architektur werden die neuen Faserstrukturen einiges verändern.

Gehen Sie wie einige international bekannte Gestalter neue Wege im Materialmix.

Zusätzliche Informationen:

Inhalte
- Vermittlung des Basiswissen zu Carbon
- Herstellen von Kohlefaser-verbundwerkstoffen.
  Eine Besonderheit ist dabei die Verarbeitung von metallisch beschichteten Kohlefasern.
- Thermische Aushärtung und Verformung
- Bearbeitung von diesen und Einbeziehung von Halbfertigteilen.
- Kombinationen mit Edelmetallen
- Mechanische Bearbeitungen wie Sägen, Feilen, Fräsen, Bohren, Drehen.
- Verkleben mit anderen Werkstoffe
- Gewinde schneiden
- Das Befestigen von Edelsteinen
- Lackieren


Termine:
Die Termine für dieses Seminar stehen noch nicht fest.
Normalerweise findet es jedoch im Mai eines Jahres statt.
Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne Telefonisch an uns unter 02382 5461.

Teilnahmegebühr: 420